Ein Gewinn für alle

Letzte Änderung: 02.09.2018 22:46:33

Impressum

Nächster
Basar

22.09.2018

14:00 - 16:30


Lindenhalle Züttlingen, Jahnstraße 18

Tips zum Befestigen der Barcode-Etiketten


Verwendung von wiederablösbaren (!) Selbstklebeetiketten

Das ist die beste Variante, allerdings auch die teuerste. Kaufen Sie aber keine vorgeschnittenen Selbstklebepapiere, sondern ganze A4 Bögen. Auf den Ausdrucken sind Schneidehilfen vorhanden, so dass Sie die Etiketten ohne Randverlust selbst zurechtschneiden können. Und achten Sie bitte darauf, WIEDERABLÖSBARE Selbstklebeetiketten zu kaufen!

Durchsichtiges Klebeband (z.B. tesapack, unser Favorit!)

Das ist die einfachste Variante, denn Sie können handelsübliches Schreibmaschinen-papier verwenden. Kleben Sie über das Etikett (bitte nicht in Barcode-Strichrichtung!) Klebeband. Das sollte soweit hervorstehen, dass das es am Verkaufsartikel gut hält. Diese schnelle Variante ist gut für glatte Oberflächen, hält aber nicht so gut auf Stoff.
Tip: Es gibt sehr breites Klebeband (50 mm), damit können Sie auch auf Stoff das Etikett befestigen. Nehmen Sie Marken-Klebeband, da es ausreichend Klebekraft hat, z. B.  tesafilm® oder tesapack® kristallklar und nicht beim Abziehen zerreisst.

Sicherheitsnadeln oder Schnüre

Sie können auch jeweils die zwei zusammengehörenden Etiketten aufeinanderkleben und eine Schnur dazwischenlegen, die sie zur Befestigung einsetzen. Wenn Sie Sicherheitsnadeln verwenden, stechen Sie sie bitte nicht durch den Barcode, sondern durch das Schriftfeld.

Keine Nähnadeln verwenden, da Verletzungsgefahr besteht. Auch die Barcodes nicht tackern, da Tackerklammern sehr stumpf sind und das Gewebe beschädigen.


Achtung:

Kleber härtet unter Temperatur und mit der Zeit aus. Je länger die Sachen beklebt und gelagert werden, desto schlechter geht das Ablösen bei Ihnen oder beim Käufer!

Anfahrt